KOMMUNALENTWICKLUNG KEMPF
- Stadtentwicklung - Projektsteuerung - Städtebauförderung -

Saarwellingen

Der Ortskern Saarwellingen soll städtebaulich, funktional und architektonisch  weiterentwickelt und für die bestehenden und künftigen Herausforderungen (demographischer Wandel, Versorgungserfordernisse usw.) zukunftsfähig gemacht werden. Von besonderer Bedeutung ist hierbei die Entwicklung und Umsetzung des Leitprojektes Breitwies, durch das die Attraktivität des Ortskerns, insbesondere im Hinblick auf seine zentrale Versorgungsfunktion, nachhaltig verbessert werden soll. Die Errichtung eines Dienstleistungs- und Versorgungszentrums in der Ortsmitte (Breitwies) soll zur Verbesserung der Versorgungsfunktion des Ortskerns Saarwellingen beitragen.  Neben diesem Leitprojekt soll auch der Neubau der Festhalle realisiert und die Umgestaltung des zentralen Schlossplatzes umgesetzt werden. Flankierend hierzu werden zur nachhaltigen Steigerung der Attraktivität des Ortskerns private Modernisierungsmaßnahmen unterstützt. Die Beratung vor Ort, die Fördermittelbeschaffung und Abwicklung der einzelnen Maßnahmen erfolgt durch die KOMMUNALENTWICKLUNG KEMPF.


Städtebauförderung / Programmteile:

"Aktive Stadt- und Ortsteilzentren"

"Sanierungs- und Entwicklungsprogramm" (Programm läuft aus)

Unsere Leistungen:

  • Projektentwicklung
  • Steuerung der Gesamtmaßnahme
  • Aufnahme in die Städtebauförderung
  • Fördermittelbeschaffung
  • Verhandlungen mit Land, Nachbargemeinden, Bürgern
  • Beratung und Umsetzung beim Gemeindeentwicklungskonzept
  • Beratung privater Modernisierungsmaßnahmen
  • Durchführung von städtebaulichen Planverfahren / Wettbewerben
  • Beratung bei Investorensuche / -verfahren

Die mehr als zehnjährige Tätigkeit des Büros „Kommunalentwicklung Kempf“, als Beauftragter der Programmsteuerung, hat nun auch dazu beigetragen, dass die Gemeinde Saarwellingen beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat als Praxisbeispiel aufgenommen worden ist (https://www.staedtebaufoerderung.info/StBauF/DE/Programm/AktiveStadtUndOrtsteilzentren/Praxis/Massnahmen/Saarwellingen/Saarwellingen_node.html).

Als Praxisbeispiele werden Kommunen ausgewählt, die die Umsetzung des Programms beispielhaft darstellen. Dies dient dazu, unterschiedliche Herangehensweisen, Beteiligungsformen, aber auch Umsetzungsstrategien bei der Zentrenentwicklung aufzeigen zu können.

Neben Saarwellingen sind im Saarland die Gemeinde Illingen, sowie die Städte Wadern und Bexbach, ebenfalls Praxisbeispiele für das Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“.


Auftraggeber:
Gemeinde Saarwellingen